Veranstaltungen


Upcycling-Workshops beim Lillestoff-Festival 2018 am 8. und 9. September 2018 in Hannover


Workshop 1: Der T-Shirt-Notarzt - Lieblings-T-Shirts retten
T-Shirts sind ja häufig im Prinzip noch intakt und tragbar, aber oft finden sich ausgerechnet auf der Vorderseite kleine Löcher oder nicht mehr entfernbare Flecke. Ich werde euch zeigen, wie man mit "umgekehrten" Applikationen (auch Negativapplikation genannt) solche Kandidaten vor der Tonne retten kann. Es wird mit der Hand genäht, aber das ist gar nicht so langwierig, wie sich das anhört.

Dieser Workshop läuft am Samstag Vormittag, dauert 1,5 Stunden und kostet 25 Euro (enthält 5 Euro Gebühren des Veranstalters). Bringt (neben den zu rettenden Kleidungsstücken) Jerseyreste, Handstickgarn und Sticknadeln mit, falls ihr habt, es wird aber auch genug beim Workshop geben, das ihr verwenden könnt.

Buchung des Workshops hier bei Lillestoff.

Workshop 2 und 4: Hemdenverwandlung - Upcycling aus Oberhemden und anderen Materialien
Oberhemden enthalten eine Menge Material, haben viele aufwendige Details wie Knopfleisten, die man weiterverwenden kann, und der Stoff lässt sich leicht verarbeiten, sie sind also ideal, um ein neues Leben als Bluse, Kinderkleid, Rock, Turnbeutel oder als etwas ganz anderes zu beginnen, wenn Kragen und Manschetten nicht mehr schön sind.
Upcycling ist dabei nicht so wie "normales" Nähen: Es gibt meistens keinen vorgezeichneten Weg zum Endprodukt. Man muss sich auf die Gegebenheiten des Materials einlassen, improvisieren, ausprobieren und Lösungen finden. Beispiele, was beim Upcycling alles entstehen kann, findet ihr hier im Blog unter dem Label "Refashion". Ich bringe zum Workshop einen Berg alter Hemden mit, so dass wir auf jeden Fall genug Stoff haben, um uns auszutoben.
Ihr braucht eure normale Nähausstattung und Sachen, die ihr umarbeiten wollt - wenn ihr euch bezüglich Maße und Passform sehr unsicher seid oder vielleicht etwas für euer Kind oder jemand anderen nähen wollt, der nicht dabei ist, dann wäre ein einfaches Schnittmuster als Grundlage gut, das der benähten Person passt, damit man die Größe besser abschätzen kann.

Der Kurs findet Samstag und Sonntag Nachmittag jeweils einmal statt, dauert 3,5 Stunden und kostet 40 Euro (Enthält 5 Euro Gebühren des Veranstalters). Buchung des Workshops bei Lillestoff - hier für Samstag und hier für Sonntag.

Workshop 3: Die Stoffsprechstunde - lerne Stoffe kennen und verstehen

Stoffe sind - wie wir - alle unterschiedlich und verhalten sich unterschiedlich. Darüber Bescheid zu wissen, ist sinnvoll, denn oft scheitern Nähprojekte daran, dass der Stoff nicht zum Schnittmuster passt. Mit einer Fadenlupe (die ihr anschließend mit nach Hause nehmen könnt), schauen wir uns verschiedene Stoffe ganz genau an, denn wenn man weiß, wie ein Stoff aufgebaut ist, kann man abschätzen, wie er sich als Kleidungsstück verhalten wird. Ihr bekommt außerdem einen Stapel Stoffproben, die ihr auch später immer wieder beim Stoffeinkauf zum Vergleichen benutzen könnt. Bringt gerne auch eigene Stoffe (Reste) mit, über die ihr mehr erfahren wollt.

Der Workshop findet am Sonntag Vormittag statt, dauert zwei Stunden und kostet 30 Euro (enthält 5 Euro Gebühren des Veranstalters). Buchung des Workshops hier bei Lillestoff.


Vergangene Veranstaltungen




Upcycling-Workshops beim Lillestofffestival in Hannover

16. und 17. September 2017

Workshop 1: Aus alt mach neu: Oberhemden-Upcycling

Workshop 2: Der T-Shirt Notarzt


Nähere Informationen zum Inhalt der Workshops hier, das gesamte Programm des Festivals und Tickets hier bei Lillestoff.

Foto: Susanne Schnatmeyer

Buchvorstellung und Textilevent zusammen mit Susanne Schnatmeyer/Textile Geschichten


21. Mai 2017, 15.00-17.00 Uhr

Auf Tuchfühlung: Sprachliche und textile Rätsel entschlüsselt

Ein vergnüglicher Nachmittag mit Geschichten und Experimenten rund um Stoffe und Textilien. Die Stoffdetektivinnen Susanne Schnatmeyer und Constanze Derham spüren vielen Fragen nach. Warum
ist der rote Faden immer rot? Wie lassen sich Natur- und Chemiefasern unterscheiden? Die beiden Autorinnen und Bloggerinnen veröffentlichten Bücher zu Redensarten und ein Stofflexikon.
im Haus Eichkamp, Zikadenweg 42 A, 14055 Berlin



Buchvorstellung und Lesung zusammen mit Susanne Schnatmeyer/Textile Geschichten

im Nähkontor, Bötzowstraße 13, 10407 Berlin

18. 2. 2017, 18.00 Uhr

Wir lesen gemeinsam aus unseren Büchern, Susanne aus ihren Büchern zu textilen Redensarten "Am Rockzipfel" und "Verflixt und Zugenäht", ich aus dem Materiallexikon "Stoff und Faden", dazu gibt es Stoff zum Anfassen, viel Wissenswertes über Textilien und eine Brennprobe.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!